Die Geschichte

Diese Geschichte beginnt bei einem Vater von sechs Kindern. Ein tennisbegeisterter Vater, der viele Jahre lang versucht, allen seinen Kindern seine Leidenschaft zu vermitteln, in der Hoffnung, dass eines von ihnen zumindest ein kleines Tennis-Ass wird.

Leider verschafft ihm keines diese Genugtuung. Als Erwachsene, als jede Hoffnung längst vorbei ist, nähern sich Alberto und Andrea (die beiden Jüngsten) dem Tennis wieder und beginnen, die Erfolge einzuheimsen, an denen teilzuhaben es sich der Vater nicht mehr hätte träumen lassen. Eine Leidenschaft, die wieder hochkommt und sich in den Wunsch verwandelt, „etwas für die Welt des Tennis zu unternehmen“.

Die Leidenschaft für diesen Sport haben wir unserem Vater zu verdanken“, sagt Andrea. „Der uns, fast wie der Vater von Andre Agassi, der ein Leben lang davon träumte, dass seine Kinder Tennis-Asse würden, alle sechs von klein an bei Tenniskursen anmeldete. Keiner ist ein Ass geworden, aber wir waren immer alle mit dieser Welt verbunden“.
Andrea beschließt, sich nicht nur spielend mit Tennis zu beschäftigen: Er verwandelt seine Leidenschaft in eine Idee, indem er eine Marke erfindet, die das Gefühl ausdrückt, das jeden echten Tennisfan beherrscht: Eine so große Liebe, dass man Tennis zu „hassen“ beginnt, das Gefühl von Wut und Ausdauer, die Hartnäckigkeit und die Freude, die Lust, abzuhauen und alles zusammenzuschlagen, die Verherrlichung eines eroberten Punkts.
I HATE THIS GAME.

So entsteht eine T-Shirt-Kollektion, die erste T-Shirt-Linie mit der Marke I HATE THIS GAME.
An dieser Stelle „trifft“ Andreas Projekt zwei weitere Geschwister: Alberto und Giulia, die seit 20 Jahren eine Agentur für Events und Kommunikation führen. Alberto hat 20 Jahre Geschäftserfahrung, Giulia beschäftigte sich 25 Jahre lang mit Kreativität und Kommunikation. Die Verbindung ist hergestellt: Die Idee, die Leidenschaft und die Erfahrung von Kommunikationsfachleuten.
Um die Geschichte auf dem Gleis der Leidenschaft fürs Tennisspiel weiterzuerzählen, die sechs kleine Kinder eines tennisbegeisterten Vaters mit sechs Tennis-Anzügen ausstaffierte.